Junge Garde lässt Arrivierte alt aussehen


Mit drei Autos kamen die Könige vom SKK Plauen zu unserem traditionellen Weihnachtsblitz – sie hatten sich etwas vorgenommen. Auch der VSC Plauen, mit dem Präsidenten des Schachverbandes Sachsen Frank Bicker, und der SV Klingenthal waren neben uns Neikirnger Gastgebern am Start und sorgten mit 30 Teilnehmern für eine gute Beteiligung.

Nach fünfzehn Runden standen drei Plauener Jugendliche auf dem Podest – sogar nach Größe sortiert. Niklas Linnert (11,5 Punkte) siegte mit Vorsprung vor den punktgleichen Erik Fischer und Simon Burian, die den ebenfalls mit zehn Punkten aufwartenden Präsidenten Frank Bicker nach Wertung in die Schranken weisen konnten.

Claus-Peter Franke wurde wie gewohnt bester Markneukirchner. Besonders freuten wir uns über die Teilnahme von unseren Ehemaligen Bernd Adler und Peter Kittelmann, die zeigten, dass sie kaum etwas verlernt haben. Erfreulich war das guter Abschneiden vom gerade zehn Jahre alt gewordenen Reinhard Atze, der gegen gute Gegnerschaft sechs Punkte einsammeln konnte.

Wie immer stand der Spaß und die Zusammenkunft mit Freunden im Vordergrund. Jeder konnte sich am Ende einen der zahlreichen Sachpreise aussuchen. Herzlichen Dank an die Firmen:
Bier-Müller
SPK Vogtland – Markneukirchen
Schrott-Stark
sowie an Frank Dreier, Ute Sadewasser und Claus-Peter Franke für ihre Beiträge zum Preisbuffet.

Die gastronomische Versorgung durch das Team des Paulus-Schlöss’l war großartig.
Auch der SK König Plauen veröffentlichte auf seiner Homepage einen schönen Bericht. Ein großer Dank geht auch an den Plauener Pesse-Attaché André Burian für die Bereitstellung der Fotos.

Teilnehmerliste

die Einzelergebnisse

Kreuztabelle

Endstand

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.