Berserker strikes back

image_pdfimage_print

Spielten im vergangenen Turnier die Berserkerfreunde keine Rolle, so zeigte VascoBalboa (aka Markus Fenderl/SV Waldkirchen ) allen wie es geht. Mit einem Zwischenspurt eroberte er die Spitze, die er danach nicht mehr abgab. Auf dem zweiten Platz landete mit grandiosem Endspurt KingKongKon (aka Konstantin Schäfer/SG Leipzig) vor dem Sieger des letzten Turnieres Panoflix (aka Robert Schuffenhauer) auf dem dritten Platz.

Konstantin Schäfer (2. SGL) Markus Fenderl (1. SV WaKi) Robert Schuffenhauer (SVM WH)

Nur 20 Teilnehmer zeigen eine gewisse Schachmüdigkeit. Der Autor muss Abbitte bei der DISAM leisten, die offensichtlich kaum etwas mit dem Teilnehmerschwund zu tun hat. Eine kleine Umfrage möchte ich einfügen:

Wollt ihr lieber mit oder ohne Bersekermodus spielen?
33 votes · 33 answers

3 Kommentare

  1. Zur Umfrage über den Berserker-Modus kann ich nur sagen, dass Bedenkzeit gegen die Aussicht auf mehr Punkte bei einem möglichen Sieg eingetauscht wird. Für Schnellspieler und Bullett-Experten sicherlich eine gute Option, wer es nicht will, muss es nicht nutzen. Markus hat ja wirklich das beste Schach gespielt wie die Gewinnrate zeigt, dank des Berserker-Modus konnte er die geringere Anzahl an Partien kompensieren.
    Viel fragwürdiger als den Berserkermodus finde ich die Siegesserien. Warum ist der dritte Sieg in Folge mehr wert als der Erste oder Zweite?! Warum sollte ein Spieler der vier Partien in Folge gewinnt und dann eine verliert 12 Punkte bekommen, während ein Spieler, welcher zwei gewinnt, eine verliert und dann nochmal zwei gewinnt nur 8 Punkte bekommt? Beide haben doch vier aus fünf gewonnen. Ebenso werden Remis entwertet, denn diese würden eine Siegesserie ebenfalls beenden. Aus meiner Sicht verleitet dieses Wertungssystem „zum sinnlosen Zocken“ und nicht der Berserker-Modus!

    1. Ich habe nur zur Abstimmung gestellt, was ich ändern kann. Den Berserkermodus kann ich ausstellen – den Siegesserienmodus nicht. Diskussionswürdig ist sicher auch die Methode der Auslosung – ich glaube ich hatte diech dreimal mit Schwarz.
      Wie ich mir mit Zocken eine Siegesserie aufbaue erschließt sich mir noch nicht.

      Wir könnten ja mal bei chess.com ein swiss-Turnier versuchen. Mal sehen, ob das mehr Spaß macht.

  2. Ihr hättet mir ja mal sagen können, dass ich in der Überschrift einen Buchstaben vergessen habe – Berseker hi hi hi – Bissel peinlich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.