Simon Burian gewinnt Walpurgisblitz

image_pdfimage_print

veni vidi vici

Simon the Sorcerer

Es war eine Demonstration, die Simon Burian (SK König Plauen) heute vorführte. Mit zehn Punkten distanzierte er das illustre Feld. Lediglich eine Niederlage und ein Remis gab er ab. Auf dem zweiten Platz folgt ebenfalls ein Neuling in der Markneukirchener Blitzserie Thomas Heinrich (Ich nehme mal an, der vom VfB Leipzig) vor seinem nicht verwandten Namensvetter John Heinrich (SV Lengefeld) aus dem Erzgebirge. Das Turnier hatte eine Berserkerrate von lediglich ein Prozent – im nächten Turnier stellen wir den Berserkermodus ganz ab.

Thomas Heinrich (2.; VfB Leipzig) Simon Burian (1.; SK König Plauen) John Heinrich (3.; SV Lengefeld)

Endlich hat Simon zu unseren Blitzturnieren gefunden, ist er doch bei den Realblitzturnieren (in Plauen oder Markneukirchen) immer ein Anwärter auf den Sieg. Eines kann sich der Autor jetzt nicht verkneifen: Burkhard Atze ist bester Markneukirchner :D. Leider nahmen nur vier Markneukirchner Spieler teil, hier war der Einlauf Burkhard vor Steffen Pötzsch gefolgt von Claus-Peter Franke, der diesmal anscheinend einen schlechten Tag hatte, und Reinhard Atze.

Simon analysiert mit Erik Fischer (10.; boltzer216) und einem weiteren König [Foto: HP-SKK Plauen]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.