1

Saison pausiert – erneut

„Heute ist Murmeltiertag – schon wieder!“

Mirakulix

Die vierte Welle schlägt über unserem Vereinsabend zusammen. Durch die neue sächsische Corona-Verordnung dürfen Gaststätten nur noch bis 20:00 Uhr geöffnet haben. Das macht Schachspielen in Turnierform unmöglich Wir haben uns deshalb entschieden, die dritte Runde der Stadtmeisterschaft auszusetzen. Wenn die Corona-Lage es zulässt, wird die dritte Runde dann im Januar nachgeholt.

Auch der Vereinsabend pausiert bis auf Widerruf. Solange das Paulusschlöß`l noch geöffnet hat, könnten sich man sich ja am Donnerstag zum Essen und Quatschen treffen. Vielleicht hilft das unserem Wirt ein wenig.




Nur noch drei verlustpunktfrei

Hab keine Angst vor Perfektion, du wirst sie nie erreichen.

Armin Laschet

Nach zwei Runden sind nur noch drei Spieler ohne Punktverlust. Wenig überraschend wird dieses Trio von Claus-Peter Franke angeführt, der Ute Sadewasser in der ihm eigenen Art englisch zermalmte. Die beiden anderen sind Matthias Schubert, dem Jochen Franz früh ein Figurengeschenk machte, und Burkhard Atze, in dessen Partie gegen Steffen Pötzsch die Fetzen flogen.



Nach zwei Runden sind Aussagen über den Turnieraussgang natürlich reine Kaffeesatzleserei. Aber Claus-Peter hat nachdrücklich klar gemacht, dass er willens ist, seinen Titel zu verteidigen. Matthias und Burkhard müssen in den kommenden Runden zeigen, ob sie mithalten können. Matthias darf gleich in der nächsten Runde gegen Claus-Peter sein Glück versuchen.




Start des Turnierbetriebs

Am kommenden Donnerstag startet der Turnierbetrieb mit der ersten Runde der Vereinsmeisterschaft. 14 Schachfreunde nehmen an der Veranstaltung teil. Der Terminplan hat sich gegenüber dem Entwurf ganz unwesentlich geändert. Ein Blitz- und ein Schnellschachtermin wurden getauscht und der Skattermin wurde korrigiert.



Hier noch einmal die korrigierten Fassungen:




Der Terminplan der Saison 2021/2022

Gestern standen wir am Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter.

Hans Guck-in-die-Luft

In Deutschland steigen pünktlich zum Beginn des Schuljahres die Inzidenzen wieder. Dänemark kehrt zur Normalität zurück. Wir Schachspieler hoffen auf eine ungestörte Saison. Damit wir an jedem Donnerstag wissen, was gespielt wird, hat Burkhard Atze einen Terminplan entworfen. Dieser wird hiermit zur Diskussion gestellt.



Bemerkungen

Mannschaft

Ich habe aus dem Portal64 die Ansetzungen nach bestem Gewissen entnommen. Trotzdem können Übertragungsfehler entstanden sein – bitte kontrollieren.

Was fällt auf? Die Erste hat fünf Auswärtskämpfe – davon drei recht weite (Chrimmitschau, Bernsbach, Schwarzenberg/Raschau).

Die Zweite spielt in einer 8er-Staffel, einer Vogtlandliga. Das sind zwei Spiele weniger. Aber am 10.10. haben beide Mannschaften Heimrecht. Entweder wir machen daraus ein großes Event, oder wir versuchen den Kampf der zweiten Mannschaft zu verschieben.

Termine Neikirng I
Termine Neikirng II

Vereinsturnier

Wir gehen von 13 Teilnehmern aus und spielen in einer Gruppe den Vereinsmeister aus – 13 Rund = 13 Termine. Spätestens nach zwei Runden und vor der letzten Runde muss es einen Analyse-/Nachspieltag geben.

Stadtmeisterschaft

Spieltag ist jeweils der letzte Donnerstag im Monat, außer im Dezember. Zwischen zwei Runden muss ein Analyse-/Nachspieltag liegen.

Blitz und Schnellschach

Ich habe versucht, mich an die bekannten Gepflogenheiten zu halten. Bis auf Weihnachtsblitz und Osterblitz, können hier aber noch Änderungen vorgenommen werden. Vielleicht könnte man einen Blitz- in einen Schnellschachtermin ändern

Änderungswünsche

Bitte in die Kommentare schreiben oder per Mail/Telefon an Burkhard Atze. Am kommenden Donnerstag, dem 02.09.2021, kann im Paulusschlöß’l noch darüber diskutiert werden. Danach wird eine finale Version veröffentlicht.




Osterblitz kein Aprilscherz

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
Doch verloren scheint des Schachspielers Glück;
Leer und kahl wirkt des Brettes Fläche,
Nur online holen wir Spielspaß zurück.
Der Lockdown dauert schon ein ganzes Jahr,
Die Lethargie greift um sich, doch
Die Friseure kürzen nun wieder das Haar,
Wir bäumen uns auf, kriechen aus jedem Loch.
Wir ehren die Tradition, spielen unser Turnier
Und hoffen ihr liebt uns dafür.
Wir laden Euch ein, das ist kein Scherz
Zum Markneukirchner Osterblitz am 1. April nicht im März.

frei nach J.W. Goethe

Am 1. April findet das diesjährige Osterblitzturnier wieder auf lichess.org statt. Wir spielen im Arena-Modus ohne Berserker und Strähne mit klassischen 5min ohne Bonus. Los geht es um 19:00 Uhr und dauert 2 Stunden.

[Turnierseite]

Wir freuen uns auf viele Freunde, die mit uns der Lockdow-Lethargie entgehen wollen.




Wie geht es weiter?

Am vergangenen Donnerstag trafen sich neun Schachfreunde und berieten, wie es nun mit dem Trainingsbetrieb weitergehen soll. Nachdem die Stadtmeisterschaft ja nach fünf Runden abgebrochen und gewertet wurde, beschlossen wir, alle anderen Vereinsturniere dieser Saison ohne Wertung abzubrechen. Bis Ende Juli wir an jedem Donnerstag im Resataurant am Paulusschlößl für Interessenten der Trainingsabend, unter Beachtung der Hygienemaßnahmen, ohne offiziellen Spielbetrieb stattfinden.

Nach der Sommerpause im August, Interessenten können sich Donnerstags trotzdem beim Uwa verabreden, starten wir mit der Vereinsversammlung am 03.09.2020. Dann legen wir alles Weitere zu Spiel- und Trainingbetrieb in der neuen Saison fest. Momentan kann man noch keine genaueren Festlegungen treffen, da von Verbandsseite noch keine Terminplanung für die Fortsetzung der Saison bzw. die neue Saison veröffentlicht wurde.

Wir beschlossen weiterhin zwei Mannschaften im Spielbetrieb zu melden und hoffen, dass im September ein normaleres Spielen möglich sein wird.




Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Sitzungen und Veranstaltungen in Ausübung einer beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit sind ohne Beschränkung der Teilnehmerzahl unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln zulässig. Ebenso sind Wohnungseigentümerversammlungen zulässig. (aktualisiert am 5. Juni 2020)

Corona-FAQ auf Sachsen.de (Link)

Die Durchführung von Gremiensitzungen in Vereinen ist nach § 2 Abs. 7 SächsCoronaSchVO gestattet, wobei das generelle Abstandsgebot von 1,5 m zu beachten ist. Die Teilnehmerzahl darf nach § 2 Abs. 7 i.V.m. § 5 SächsCoronaSchVO nicht mehr als 1.000 Personen betragen.

Corona-FAQ des Landessportbundes Sachsen (Link)

Ein Anruf im Landratsamt (Gesundheitsamt – „Coronastelle“) ergab heute, dass wir uns zu maximal 10 Teilnehmern wieder zum Trainingsbetrieb treffen können. Es wird kein Hygiene-Konzept verlangt, allerdings sind die Abstandsregeln und bei uns die Regeln für die Gastronomie einzuhalten. Die Beschränlung auf zehn Teilnehmer konnte ich in einer kurzen Recherche nicht nachvollziehen – siehe Zitate oben (Diesmal keine falsch zugeordneten Spaßzitate).

Da das Paulusschlöß’l nächste Woche in zweiwöchige Betriebsferien geht, fangen wir erst im Juli wieder mit dem Trainingsbetrieb an. Der bisherige Vereinskalender ist außer Kraft gesetzt und wir werden uns am zweiten Juli zusammensetzen und beraten, wie es weitergehen soll. Bis dahin sind vielleicht weitere Erleichterungen beschlossen und wir können uns wieder alle treffen.

Im Juli steht außerdem unser 85-jähriges Vereinsjubiläum an, was wir natürlich in einem würdigen Rahmen feiern wollen – bleibt gespannt.




Corona Blues

Ohne Schach wäre das Leben ein Irrtum.

RealPatzer frei nach Friedrich Wilhelm Nietzsche, der meinte die Musik

Heute hat zum ersten mal seit langer Zeit kein Donnerstagsturnier des SV Markneukirchen stattgefunden. Es scheint nicht zu fehlen – kein Aufschrei, keine Frage – nichts. Seit wir in der Corona-Pause sind sehen wir uns nur sehr selten hi und da vielleicht beim Einkaufen. Zum Donnerstagsturnier waren die meisten Teilnehmer Auswärtige, zwei drei Markneukirchener Spieler …

Ein Termin im Internet ist eben nicht da gleiche wie in der realen Welt. Man spielt ab und an für sich im Internet ein zwei Blitzpartien und das war es dann aber auch. Können oder wollen wir ein Vereinsleben aufrecht erhalten? Oder warten wir bis September und schauen dann, wer noch Lust hat, Schach zu spielen?

Heute habe ich ein 4-Partien-Match gegen ein Plauener Nachwuchstalent gespielt. Zur Halbzeit und am Ende haben wir uns zusammen mit seinem Trainer via Skype über die Partien unterhalten. So etwas könnten wir auch veranstalten – man sieht sich, spricht miteinander und spielt Schach. Wenn jetzt die Kontaktbeschränkungen gelockert werden, sollten wir uns dringend einmal zu einem Kaffee/Bier oder was auch immer treffen und uns unterhalten, wie wir weitermachen wollen.




Lecker Essen vom Paulusschlöss’l

Seit vielen Jahren treffen wir uns nun schon zum Vereinsabend im Paulusschlöss’l. Der Wirt Uwe Brückner, stellt uns die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung und wir sind froh, uns nicht um Essen und Getränke kümmern zu müssen. Die derzeitige Corona-Krise trifft Familie Brückner doppelt – das Restaurant muss geschlossen bleiben und die angeschlossene Pension hat auch keine Gäste.

Aber an den Wochenenden kann man sich vom Uwe bekochen lassen und das Essen dann bei ihm abholen. Für das kommende Mai-Wochenende habe ich hier die Speisekarte für euch:

Wem es möglich ist, der kann hier etwas Solidarität mit unserem Wirt üben. Ich kann euch sagen es ist sehr lecker und beim Abholen gibt es vielleicht eine kleine Überraschung.




Osterblitz online

Wir haben uns entschlossen, unser traditionelles Osterblitz online stattfinden zu lassen.



Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
Bei Lichess blühet des Blitzers Glück;
Der blöde Virus, ganz ohne Schwäche,
Zwingt uns in die Stuben zurück.
Von dorther spielen wir, online nur,
Gar manche Partie mit Taktik und Strategie,
brüllen Freude und Frust in den leeren Flur;
Wir laden Euch ein, das ist kein Witz
Bei Lichess zum Markneukirchner Osterblitz

frei nach: Johann Wolfgang Goethe

Link zum Turnier: https://lichess.org/tournament/CiErShG2