Wie geht es weiter?

Am vergangenen Donnerstag trafen sich neun Schachfreunde und berieten, wie es nun mit dem Trainingsbetrieb weitergehen soll. Nachdem die Stadtmeisterschaft ja nach fünf Runden abgebrochen und gewertet wurde, beschlossen wir, alle anderen Vereinsturniere dieser Saison ohne Wertung abzubrechen. Bis Ende Juli wir an jedem Donnerstag im Resataurant am Paulusschlößl für Interessenten der Trainingsabend, unter Beachtung der Hygienemaßnahmen, ohne offiziellen Spielbetrieb stattfinden.

Nach der Sommerpause im August, Interessenten können sich Donnerstags trotzdem beim Uwa verabreden, starten wir mit der Vereinsversammlung am 03.09.2020. Dann legen wir alles Weitere zu Spiel- und Trainingbetrieb in der neuen Saison fest. Momentan kann man noch keine genaueren Festlegungen treffen, da von Verbandsseite noch keine Terminplanung für die Fortsetzung der Saison bzw. die neue Saison veröffentlicht wurde.

Wir beschlossen weiterhin zwei Mannschaften im Spielbetrieb zu melden und hoffen, dass im September ein normaleres Spielen möglich sein wird.




Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Sitzungen und Veranstaltungen in Ausübung einer beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit sind ohne Beschränkung der Teilnehmerzahl unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln zulässig. Ebenso sind Wohnungseigentümerversammlungen zulässig. (aktualisiert am 5. Juni 2020)

Corona-FAQ auf Sachsen.de (Link)

Die Durchführung von Gremiensitzungen in Vereinen ist nach § 2 Abs. 7 SächsCoronaSchVO gestattet, wobei das generelle Abstandsgebot von 1,5 m zu beachten ist. Die Teilnehmerzahl darf nach § 2 Abs. 7 i.V.m. § 5 SächsCoronaSchVO nicht mehr als 1.000 Personen betragen.

Corona-FAQ des Landessportbundes Sachsen (Link)

Ein Anruf im Landratsamt (Gesundheitsamt – “Coronastelle”) ergab heute, dass wir uns zu maximal 10 Teilnehmern wieder zum Trainingsbetrieb treffen können. Es wird kein Hygiene-Konzept verlangt, allerdings sind die Abstandsregeln und bei uns die Regeln für die Gastronomie einzuhalten. Die Beschränlung auf zehn Teilnehmer konnte ich in einer kurzen Recherche nicht nachvollziehen – siehe Zitate oben (Diesmal keine falsch zugeordneten Spaßzitate).

Da das Paulusschlöß’l nächste Woche in zweiwöchige Betriebsferien geht, fangen wir erst im Juli wieder mit dem Trainingsbetrieb an. Der bisherige Vereinskalender ist außer Kraft gesetzt und wir werden uns am zweiten Juli zusammensetzen und beraten, wie es weitergehen soll. Bis dahin sind vielleicht weitere Erleichterungen beschlossen und wir können uns wieder alle treffen.

Im Juli steht außerdem unser 85-jähriges Vereinsjubiläum an, was wir natürlich in einem würdigen Rahmen feiern wollen – bleibt gespannt.




Corona Blues

Ohne Schach wäre das Leben ein Irrtum.

RealPatzer frei nach Friedrich Wilhelm Nietzsche, der meinte die Musik

Heute hat zum ersten mal seit langer Zeit kein Donnerstagsturnier des SV Markneukirchen stattgefunden. Es scheint nicht zu fehlen – kein Aufschrei, keine Frage – nichts. Seit wir in der Corona-Pause sind sehen wir uns nur sehr selten hi und da vielleicht beim Einkaufen. Zum Donnerstagsturnier waren die meisten Teilnehmer Auswärtige, zwei drei Markneukirchener Spieler …

Ein Termin im Internet ist eben nicht da gleiche wie in der realen Welt. Man spielt ab und an für sich im Internet ein zwei Blitzpartien und das war es dann aber auch. Können oder wollen wir ein Vereinsleben aufrecht erhalten? Oder warten wir bis September und schauen dann, wer noch Lust hat, Schach zu spielen?

Heute habe ich ein 4-Partien-Match gegen ein Plauener Nachwuchstalent gespielt. Zur Halbzeit und am Ende haben wir uns zusammen mit seinem Trainer via Skype über die Partien unterhalten. So etwas könnten wir auch veranstalten – man sieht sich, spricht miteinander und spielt Schach. Wenn jetzt die Kontaktbeschränkungen gelockert werden, sollten wir uns dringend einmal zu einem Kaffee/Bier oder was auch immer treffen und uns unterhalten, wie wir weitermachen wollen.




Lecker Essen vom Paulusschlöss’l

Seit vielen Jahren treffen wir uns nun schon zum Vereinsabend im Paulusschlöss’l. Der Wirt Uwe Brückner, stellt uns die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung und wir sind froh, uns nicht um Essen und Getränke kümmern zu müssen. Die derzeitige Corona-Krise trifft Familie Brückner doppelt – das Restaurant muss geschlossen bleiben und die angeschlossene Pension hat auch keine Gäste.

Aber an den Wochenenden kann man sich vom Uwe bekochen lassen und das Essen dann bei ihm abholen. Für das kommende Mai-Wochenende habe ich hier die Speisekarte für euch:

Wem es möglich ist, der kann hier etwas Solidarität mit unserem Wirt üben. Ich kann euch sagen es ist sehr lecker und beim Abholen gibt es vielleicht eine kleine Überraschung.




Osterblitz online

Wir haben uns entschlossen, unser traditionelles Osterblitz online stattfinden zu lassen.



Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
Bei Lichess blühet des Blitzers Glück;
Der blöde Virus, ganz ohne Schwäche,
Zwingt uns in die Stuben zurück.
Von dorther spielen wir, online nur,
Gar manche Partie mit Taktik und Strategie,
brüllen Freude und Frust in den leeren Flur;
Wir laden Euch ein, das ist kein Witz
Bei Lichess zum Markneukirchner Osterblitz

frei nach: Johann Wolfgang Goethe

Link zum Turnier: https://lichess.org/tournament/CiErShG2




Schach in der Corona – Zeit

Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.

Mark Zuckerberg

Das online-Nachwuchstraining wird ganz gut angenommen. Drei bis vier Teilnehmer finden sich jeweils am Mittwoch um 13.00 Uhr vor ihrem Rechner ein, um mit Trainer Burkhard Atze eine vorbereitete lichess-Studie zu bearbeiten.

Die Erwachsenen finden die Zeit nicht. Zum angesetzten Training am Donnerstag um 19.00 Uhr erschienen nur vereinzelte Vereinsmitglieder. Für alle die etwas zum Knobeln haben wollen, habe ich eine lichess-Studie entdeckt. Sie enthält über sechzig zum Teil sehr knifflige Aufgaben:

https://lichess.org/study/qyipsNQA




Vereinsabend – online

Seit dem heutigen Abend sind Vereinstreffen untersagt. Für alle Interessierten habe ich bei der kostenlosen und werbefreien Schachplattform lichess.org ein Vereinsteam angelegt. Am Donnerstag werde ich dort von 19.00 Uhr – 21.00 Uhr ein Arena-Turnier durchführen. Dazu müsstet ihr euch anmelden und dem Team beitreten.

Am Mittwoch werde ich von 13:00 Uhr – 14:30 Uhr dort verfügbar sein, um unseren Nachwuchs online zu betreuen.

Schachfreunde anderer Vereine sind herzlich eingeladen, uns online zu besuchen.

Ich habe heute eine kleines Tutorial für die Anmeldung und die wichtigsten Funktionen von lichess erstellt:




Schnellschach mit Überraschungen

Am vergangenen Donnerstag (29.08.2019) startete unsere Schnellschachmeisterschaft nach dem U13-Cup-System. 13 Schachfreunde spielten in zwei Vierer- und einer Fünfergruppe um Gand-Prix-Punkte.



Erstmals waren unserer beiden Nachwuchsspieler Luisa Woywode und Reinhard Atze mit am Start. Turnierleiter Burkhard Atze versuchte möglichst gleichstarke Gruppen zu bilden.

In den Vierergruppen kam es zum erwarteten Einlauf, wobei Reinhard in seiner Gruppe einige Chancen durch zu schnelles Spielen ausließ. Die Vierergruppe konnte überraschend Frank Dreier gewinnen und die beiden Bezirksligaspieler Ute Sadewasser, die vor dem Schubs einkam, und Matthias Schubert auf die Plätze verweisen.




Saisonstart

In der gestrigen Vereinsversammlung wurde der neue Terminkalender beschlossen. Es gib einiges Neues zu entdecken. Am kommenden Donnerstag beginnt das Turniergeschehen mit der Schnellschachmeisterschaft nach einem neuen System.



Die Schnellschachmeisterschaft wird an vier Terminen jeweils in Vierergruppen nach dem U13-Cup-System ausgespielt. Drei Ergebnisse gehen in die Meisterschaftswertung ein.




Terminplan Saison 2015/16

Hier wieder der Entwurf für den neuen Terminplan. Im Januar/Februar sind Änderungen mit den Analyseterminen angedacht. Terminplan