Zwei Mannschaftspunkte vergeigt

Und wer ist Schuld – Familie Atze. Zuerst kann Reinhard seine Partie mit Turm mehr und später noch einmal mit Qualität und drei Bauern mehr nicht gewinnen. Später fasst Burkhard im Endspiel den falschen Plan und verdirbt seine klare Gewinnstellung zum Remis. Bis jetzt führte der Ärger die Finger über die Tastatur. Versuchen wir im Artikel eine ehrlichere Berichterstattung. Weiterlesen

Auftakt zur Stadtmeisterschaft 2014/15

Mit 26 Teilnehmern startete gestern die Markneukirchner Stadtmeisterschaft auf ein Neues. Ob es wieder solch ein Start-Ziel-Sieg für den Titelverteidiger Claus-Peter Franke wird? 7 Punkte aus 7 Partien hat er in der vorigen Stadtmeisterschaft geholt – mehr war nicht drin. In der ersten Runde der neuen Serie zeigte er gegen Ralf Wander schonmal keine Schwäche, sondern siegte. Weiterlesen

Punktspielauftakt

Die Erste gewinnt mit viel Dusel in Chemnitz gegen IFA 2 mit 4,5:3,5 und hätte nichts dagegen jetzt eine Serie zu starten ;). Matchwinner war Ersatzmann Philipp Gütter, der sein Debut in der Ersten siegreich gestalten konnte. Die Zweite ging daheim gegen Wilkaus 4. mit 1:7 unter. Hier holte Klaus Wagner den Ehrenpunkt. Die Dritte verlor gegen Treuens 2. mit 2,5:5,5. Frank Dreier und Rolf Steinhaus hielten hier die Markneukirchner Farben hoch. Weiterlesen

Mission Titelverteidigung gestartet

Letztes Jahr konnte Reinhard Atze in der Klasse U9 den U13-Cup gewinnen ([Bericht]). In der neuen Saison hat er die Möglichkeit, den Pokal zu verteidigen. Die neue Saison begann, wie die alte aufhörte – mit einer langen Partie gegen Gabriel Pierel (VSC Plauen). Reinhard stand zwischendurch so schlecht, dass keiner mehr einen Pfifferling auf ihn gab – Stockfish zeigte später bei der Analyse -17. Aber irgendwie ließ Gabriel Luft ran und Reinhard konnte die Partie doch noch drehen. Danach gewann er gegen Florian Elstner (König Plauen), gegen den er bei den Vogtlandspielen noch verloren hatte. In der letzten Runde gab es einen Showdown gegen Maja Bergemann (Zeulenroda) um den Gruppensieg. Hier konnte Reinhard einen schnellen Sieg landen, da Maja hypnotisiert vom Mattangriff, ihre Gegenchancen nicht wahrnahm. [Bericht auf Vogtlandschach]